Was bisher geschah … kannst Du nicht ändern

Akzeptiere die Vergangenheit

Stell Dir vor, Du könntest an einen beliebigen in Zeitpunkt in Deinem Leben zurückgehen und eine getroffene Entscheidung ändern. Was würdest Du mit dem Wissen von heute anders machen?
Möglicherweise hast Du eine richtig gute Antwort darauf und weißt genau, was Du damals hättest anders machen können, damit Dein Leben heute so viel besser wäre.

An Deiner Situation heute ändert das kein Stückchen. Aber Du kannst für die Zukunft daraus lernen.

Und das umso besser, je weniger Du Deine frühere Entscheidung bedauerst. Denn bedauern kostet Energie, die Du in die falsche Richtung lenkst. In die Richtung, in der Du nichts ändern kannst.

Akzeptiere, was war und ist, mach Deinen Frieden mit den aus heutiger Sicht falschen Entscheidungen – wie schlimm die Auswirkungen auch sein mögen. Erst dann kannst Du Dich ganz auf die Gestaltung der Zukunft einlassen. Zieh Lehren aus der Vergangenheit, aber lebe nicht darin – auch nicht auf emotionaler Ebene.

Über Oliver Springer 484 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*