Bedank Dich bei Dir selbst

Investiere in Deine Zukunft

Da kannst Du Dich bei Dir selbst bedanken! Dieser Spruch passt genau so gut für positive wie für negative Entscheidungen, die Du in der Vergangenheit selbst getroffen hast. Natürlich gibt es im Leben vieles, was wir nicht kontrollieren und oft nur wenig beeinflussen können.

Mach was, für das Dir Dein zukünftiges Ich dankbar sein wird!

Aber mach Dir darüber mal nicht zu viele Sorgen! Es bleibt nämlich eine ganze Menge übrig, auf das Du Einfluss hast oder auf das Du wenigstens klug reagieren kannst. So manches von dem, was uns heute auf die Füße fällt, haben wir irgendwann einmal selbst losgetreten. Oder wir haben ignoriert, wogegen wir rechtzeitig etwas hätten tun können.

Wenn Du ehrlich zu Dir selbst bist, wirst Du wahrscheinlich zugeben, dass Du die meisten Deiner Probleme auf die eine oder andere Weise mitverursachst hast. Übernimm die Verantwortung dafür, denn das macht es für die Zukunft leichter.

Für diese Zukunft kannst einiges tun. Und zwar heute! Ob für ein großes Ziel in fünf Jahren, ein mittleres in fünf Wochen oder ein kleines in fünf Tagen: Tu heute etwas, wofür Du Dir später selbst dankbar sein wirst!

Anders ausgedrückt: Investiere in Deine Zukunft, denn das zahlt sich aus. Die kleinen Dinge, die Du heute für Dein späteres Ich tust, fallen wahrscheinlich erstmal überhaupt nicht ins Gewicht. Ob Du sie erledigst, macht erst einmal keinen Unterschied. Aber Deine kleinen Investitionen in die Zukunft summieren sich mit der Zeit und sie bringen Zinsen. Umgekehrt sind es oft viele kleine Fehler, die uns am Ende teuer zu stehen kommen.

Tu also heute, morgen und übermorgen etwas, wofür Du Dir später einmal selbst dankbar sein wirst. Bei wichtigen Entscheidungen oder wenn Du ein schlechtes Gefühl bei einer Sache hast, frage Dich, was Dein zukünftiges Ich wohl davon halten würde.

Über Oliver Springer 475 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*