Ja zum Eigenlob

Warum Du Dich und andere öfter loben solltest

Wenn Du mal wieder gute Arbeit geleistet hast und keiner hat es gemerkt … dann gönn Dir etwas Eigenlob! Denn es wirkt. Das alleine ist bereits ein guter Grund, Dir selbst zu sagen, dass Du etwas gut gemacht hast.

Lobe Dich und andere

Sich den Wert der eigenen Arbeit bewusst zu machen, hilft dabei, motiviert zu bleiben. Es gibt Dir Kraft für Deine nächsten Aufgaben.

Ebenfalls sehr wirkungsvoll: Sprich anderen ein Lob aus. Ob beruflich oder privat, ein ehrliches Lob sorgt für ein besseres Miteinander.

Was oft übersehen wird: Anderen etwas Nettes zu sagen fühlt sich gut an: für Dich!

Aber Vorsicht: Nicht zu oft und nicht zu überschwänglich! Übertriebenes Lob ist unangenehm, für alle!

Außerdem solltest Du nicht erwarten, dass andere Dich ebenfalls loben. Das wäre ein sicherer Weg enttäuscht zu werden.

Wenn es Dir schwerfällt, anderen Menschen etwas Nettes zu sagen, dann übe im Internet: Über Kommentarbereiche und Kontaktformulare kannst Du Firmen, deren Produkte Dir gefallen, mitteilen, was Dir daran gefällt. Gut möglich, dass Du damit einem Fremden den Tag rettest.

Über Oliver Springer 437 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*