Endlich Dein Traumprojekt umsetzen

Nimm Dir wenig Zeit - wenig Zeit hast Du

Gibt es etwas, das Du in Deinem Leben schon lange tun wolltest – ein Traumprojekt, mit dem Du gerne starten würdest? Aber Du fängst nicht an, weil Dir die Zeit dafür fehlt?

Nimm Dir Zeit – wenig Zeit ist ein guter Anfang

Wenn Dir etwas im Leben wirklich wichtig ist, dann findest Du auch die Zeit dafür. Diesen Spruch hast Du so oder so ähnlich bestimmt schon gehört. In der Realität ist es allerdings nicht so einfach: Wir haben eine Menge Verpflichtungen – nicht zuletzt gegenüber Menschen, die uns wichtig sind.

Wir können unsere Zeit nicht einfach so ganz neu einteilen, ohne unser Leben auf den Kopf zu stellen. Okay, manchmal ist genau das die beste Lösung. Doch das ist die Ausnahme.

Wie findest Du also Zeit für Dein Traumprojekt? Indem Du erst einmal nur wenig Zeit dafür einplanst. Zum Beispiel eine Stunde am Tag oder einen halben Nachmittag pro Woche. Das ist überschaubar und leichter umsetzbar als Dir von Anfang an so viel Zeit zu nehmen, wie Du denkst, dass Du sie eigentlich brauchst.

Wichtig ist, diese eine Stunde oder diesen halben Nachmittag auf jeden Fall für Dein Traumprojekt freizuhalten.

Vorteil Nummer 1: Du fängst wirklich an. Statt frustriert zu sein, dass Du Dich nicht um Dein Herzensprojekt kümmern kannst, bekommst Du einen Motivationsschub.

Vorteil Nummer 2: Du beweist Dir selbst, dass Du steuern kannst, wohin sich Dein Leben entwickelt. Das gibt Dir Kraft und tut Dir gut.

Vorteil Nummer 3: Das Plus an Motivation hilft Dir, insgesamt zielgerichteter zu arbeiten und produktiver zu sein. Das wiederum hilft Dir, tatsächlich Zeit für Dein Traumprojekt zu haben.

Auf diese Weise kannst Du letztlich mehr Zeit für Dein Projekt gewinnen. Doch egal worum es geht: Entscheidend ist oft nicht, dass wir uns viel Zeit nehmen, sondern dass wir auf Dauer dranbleiben. Die eine Stunde am Tag bzw. der halbe Nachmittag pro Woche bietet für sich genommen keine großen Möglichkeiten. Doch aufs Jahr gerechnet lässt sich damit Großes bewegen.

Über Oliver Springer 432 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*