LINE Messenger im Test

Sticker, Videochat, Fotos und Videos schicken

LINE ist ein Messenger mit unzähligen Funktionen. Er ist ausgereift und überzeugt mit einfacher Bedienung. In Japan und einigen anderen asiatischen Ländern ist LINE Marktführer. LINE gehört zur Naver Corporation, dem größten Tech-Konzern in Südkorea.

LINE bei Google Play Store | Screenshot: Redaktion

Welche Plattformen werden unterstützt?

Eine Smartphone-App gibt es für Android OS, iOS (Apple) und Windows 10 Mobile. Außerdem werden eine iPAD-sowie eine Lite-Version für besonders schwach ausgestattete Android-Geräte angeboten. Neben einer allgemeinen PC-Version für Windows steht eine Windows 10 App zur Verfügung. Außerdem gibt es eine App für Mac OS sowie eine Erweiterung für den Chrome-Browser.

Was bietet diese App?

Textnachrichten können nicht nur zwischen zwei Personen ausgetauscht werden. LINE ermöglicht Gruppen-Chats mit hoher Teilnehmerzahl. Vom Chatpartner gelesene Nachrichten werden entsprechend markiert. Uns gefällt die gut funktionierende Synchronisation der Nachrichten zwischen Smartphone und PC.

Screenshots in LINE-App: Redaktion

Die Beliebtheit von LINE erklärt sich nicht zuletzt mit der extrem großen Menge an Stickersets, die zum Teil kostenlos, meist aber kostenpflichtig in einem eigenen Stickershop verkauft werden. Manche Sticker sind animiert, manche beinhalten Sounds.

Screenshots aus der LINE-App für Android OS: Redaktion

LINE ermöglicht sowohl Audio- als auch Videochats. Bild- und Tonqualität sind akzeptabel. Außerdem können Sprachnachrichten direkt in den Chat gesendet und von dort aus weiter geteilt werden.

Die Möglichkeiten zum Aufnehmen und Teilen von Fotos und Videos sind umfangreich und funktionieren gut. Auf Fotos lassen sich beispielsweise verschiedene Filter anwenden. Zudem kann man Texte auf die Bilder setzen und mit dem Finger auf den Fotos malen. Bei Videos lassen sich Teile herausschneiden.

Screenshots aus der LINE-App für Android-OS: Redaktion

Im Chat können Kontaktdaten, Standortinformationen und Dateien verschickt werden. Es gibt eine spezielle Unterstützung für das Teilen von YouTube-Videos. Mit „Keep“ bietet LINE einen eigenen Cloud-Speicher, der in den Messenger integriert ist. Neben zahlreichen speziellen Apps gibt es seit 2016 in Deutschland Smartphone-Tarife unter der Marke LINE.

Screenshots aus der LINE-App für Android-Geräte: Redaktion

Bedienung und Nutzerfreundlichkeit

Trotz der Funktionsfülle ist LINE übersichtlich und ansprechend gestaltet. Praktisch: Für ausgewählte Kontakte lässt sich auf dem Homescreen eine Verknüpfung für Anrufe oder Chats ablegen. Die Website line.me ist auch auf Deutsch abrufbar.

Spielspaß

LINE bietet zusätzlich zum Messenger viele weitere Apps an, darunter auch Spiele.

Welche Möglichkeiten zur Personalisierung gibt es?

Das Hintergrundbild kann in der App und am PC für jeden Kontakt einzeln ausgewählt werden. Am PC sind außerdem Schriftart und Schriftgröße wählbar. LINE bringt Sounds mit, aber für Benachrichtigungen lassen sich eigene Sounddateien auswählen.

Ein Blick in die Einstellungen der Windows-Version von LINE | Screenshot: Redaktion

Fazit

LINE unterstützt alle wichtigen Plattformen, ist ausgesprochen vielseitig und leicht zu bedienen. Wir benutzen LINE seit Jahren und sind sehr zufrieden – auch was die Zuverlässigkeit angeht.

Über Oliver Springer 351 Artikel

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik …

Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*