Festnetz-Telefon günstig kaufen?

Bei der Anschaffung eines neuen Festnetztelefons zählt für viele Käufer in erster Linie der Preis. Das neue Telefon – ob mit oder ohne „Schnur“ – darf nicht viel kosten. Während für Smartphones viel Geld ausgegeben wird, sollen Festnetzapparate in der Regel billig sein. Wenn das Telefonieren im Festnetz etwas angestaubt anmutet, könnte das etwas mit der übertriebenen Sparsamkeit der Telefonkunden zu tun haben.

Telefone für das Festnetz sind deshalb vergleichsweise sparsam ausgestattet, wenngleich es Ausnahmen gibt. Im direkten Vergleich mit Premium-Smartphones sehen allerdings sogar die Spitzenmodelle für das Festnetz alt aus. Eine Ausnahme bilden manche teuren Business-Geräte, die zum Teil eine erstaunliche Funktionsvielfalt und nicht alltägliche Ausstattung bieten. Eine schlechte Wahl muss ein billiges Gerät fürs Festnetz nicht sein, aber man sollte sich im Klaren darüber sein, dass man zu Preisen von unter 20 Euro nicht viel erwarten darf.

teltarif-Logo | Bild: www.teltarif.de
teltarif-Logo | Bild: www.teltarif.de

 

Die Experten von teltarif.de schreiben zum Kauf billiger Festnetztelefone in einer Presseinfo:

>>Neben zahlreichen Smartphones führen Elektronikmärkte und Online-Shops auch eine Vielzahl an Festnetz-Telefonen. Diese sind trotz Handy-Flatrates noch lange nicht ausgestorben. Das passende Festnetz-Telefon ist bei der großen Auswahl jedoch nicht immer leicht zu finden. Um dann doch das Richtige aussuchen zu können, gibt es einige Kriterien, die weiterhelfen. „Die Verbraucher müssen als Erstes entscheiden, ob sie ein DECT- oder ein klassisches Festnetz-Telefon benötigen“, rät Ralf Trautmann vom Onlinemagazin teltarif.de. Mit einem DECT-Gerät können sich die Nutzer innerhalb des Empfangsbereichs frei bewegen, dies geht mit einem schnurgebundenen Telefon nicht.

Preiswerte Geräte gibt es von beiden Varianten. Ein DECT-Telefon kann bereits ab 15 Euro erworben werden. Noch günstiger ist ein schnurgebundenes Gerät, hier gibt es schon Angebote für unter 10 Euro. Jedoch ist dann die technische Ausstattung nicht sehr groß. Außerdem sind inzwischen nicht nur Smartphones mit zahlreichen Features ausgestattet, Festnetz-Telefone wurden ebenfalls aufgerüstet. So gibt es einige Modelle, die per Touchscreen gesteuert werden und mit denen die Verbraucher im Internet surfen können. „Manch ein Festnetz-Telefon lässt sich sogar durch Zubehör wie Tastatur, Touchpad, Maus, Projektor oder Monitor erweitern“, weiß Trautmann.

Neben dem Preis und besonderen Features ist auch die Optik oftmals ausschlaggebend. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Es gibt Modelle in auffallenden Farben, geschwungenen Formen oder schlicht und klassisch. So ist für jeden etwas dabei. Speziell für die Zielgruppe der Senioren gibt es passende Modelle mit praktischen Features: Einige Hersteller bieten Telefone an, die ebenfalls schick und zusätzlich mit großen Tasten sowie mit einer Hörgerät-Kompatibilität ausgestattet sind. „In jedem Fall sollten sich die Verbraucher überlegen, wie wichtig das Design ist und welche Funktionen benötigt werden“, sagt Trautmann.<<

Weitere Infos sind unter http://www.teltarif.de/festnetz-telefone-ueberblick zu finden.

Über Oliver Springer 379 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*