Geschäftsreisen lohnen sich – sagen die Reisenden

Für den Job auf Reisen zu gehen, bedeutet zwar einigen Aufwand. Die große Mehrheit der Geschäftsreisenden ist allerdings vom Nutzen überzeugt. Einer aktuellen Studie zufolge stufen nahezu neun von zehn Reisenden ihre Geschäftsreisen als erfolgreich ein.

Das bedeutet zwar nicht, dass jedes Meeting, für das eine Anreise erforderlich ist, wirklich nötig ist. Doch wenn man schon eine Geschäftsreise unternimmt, sollte sich der zeitliche und finanzielle Aufwand natürlich lohnen. Wie in anderen Untersuchungen zeigt sich auch in der, um die es hier geht, dass gute Vorbereitung ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist. Das betrifft nicht nur die inhaltliche Vorbereitung, sondern eben auch die Organisation Reise.

Carlson Wagonlit Travel schreibt in einer Pressemitteilung:

>>Die überwiegende Mehrheit der Geschäftsreisenden ist mit ihren Reisen zufrieden. Das ist das zentrale Ergebnis der neuen Studie „The value of business travel: The travelers‘ perspective“ der CWT Solutions Group. Die Beratungssparte von CWT, hatte 10.000 Reisende befragt, wie sie die Rentabilität ihrer Geschäftsreisen bewerten. Daraus entwickelte CWT Empfehlungen zur Verringerung ineffektiver Reisen.

88 Prozent der Befragten bewerteten in der Studie ihre Reisen als erfolgreich, während nur 9,5 Prozent der Reisen als durchschnittlich eingestuft wurden. Lediglich 2,5 Prozent aller Reisen wurden als wenig effektiv bezeichnet.

Um das Risiko ineffektiver Reisen zu mindern, schlägt die CWT Solutions Group folgende Strategien vor:

Mehr Meetings pro Reise vereinbaren

Eine Geschäftsreise mit nur einem Meeting sorgt in 19 Prozent der Fälle für ein wenig erfolgreiches Ergebnis. Als Faustregel gilt: Jedes zusätzliche Treffen reduziert die Wahrscheinlichkeit einer unbefriedigenden Reise um zehn Prozent.

Mehr Zeit pro Meeting einplanen

Wenn die Besprechungen zusammengerechnet weniger als einer Stunde dauern, liegt die Wahrscheinlichkeit bei 28 Prozent, dass die Reise als nicht erfolgreich gesehen wird. Dieser Wert sinkt auf acht Prozent, wenn das Meeting zwei oder mehr Tage dauert.

Früh planen und buchen

Je früher eine Reise geplant wird, desto eher wird sie ihr Ziel erfüllen. Die Studie zeigt, dass eine Reise, die weniger als drei Tage im Voraus gebucht wird, zu 21 Prozent nicht erfolgreich sein wird. Wird eine Reise jedoch zwei Wochen im Voraus gebucht, beträgt die Wahrscheinlichkeit einer erfolglosen Reise nur elf Prozent.

Die vollständige Studie steht unter www.carlsonwagonlit.de zum kostenlosen Herunterladen bereit.<<

Über Oliver Springer 441 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*