Billig-Handy: Bester Schutz vor Smartphone-Diebstahl im Urlaub!

Ganz ohne Mobiltelefon möchte fast niemand in den Urlaub fahren. Doch muss unbedingt das neue Premium-Smartphone mit auf die Reise? Gerade beim Urlaub im Ausland trüben Roamingkosten bzw. andere Zusatzkosten die Freude am Smartphone-Einsatz. Wie wäre es da, lieber gleich ein günstiges Einfach-Handy mit einer Prepaid-Karte des Gastlandes auf die Reise mitzunehmen? 

Unter Umständen ist das eine gute Idee! Das schützt wirkungsvoll vor unerwartet hohen Mobilfunkrechnungen und man kann so gut wie sicher sein, dass einem das teure Smartphone während des Urlaubs nicht gestohlen wird. Andererseits kommen einem gerade beim Urlaub im Ausland einige Funktionen heutiger Smartphones gelegen. Will man ausgerechnet dann, wenn man besonders stark vom Smartphone-Einsatz profitieren könnte, kein solches Gerät zur Verfügung haben?

Eine Überlegung wert ist die Anschaffung eines einfachen Handys für den Urlaub allerdings sogar dann, wenn das Smartphone einen in den Urlaub begleitet – man das Smartphone aber nicht überall hin mitnehmen möchte. Insbesondere an Tagen, die am Strand verbracht werden, kann das Einfach-Handy nützlich sein.

teltarif-Logo | Bild: www.teltarif.de
teltarif-Logo | Bild: www.teltarif.de

Die Experten des Portals teltarif.de schreiben zu diesem Thema in einer Presseinformation:

>>Ob sich Urlauber am Meer, in den Bergen oder in Großstädten aufhalten – die Gefahr, dass das teure Smartphone gestohlen wird oder verloren geht, lauert überall! Damit die wohlverdienten Ferien ohne großen finanziellen Schaden entspannt verbracht werden können, ist es ratsam sich für die Reise ein Einfach-Handy zuzulegen. Bei Verlust oder Diebstahl entsteht damit in der Regel nur ein geringer Schaden. Günstige Geräte, die für Telefonie und SMS ausreichen, sind gute Alternativen zum teuren Smartphone im Urlaub. „Einfach-Handys sind klein, handlich und preiswert – und bieten oftmals eine lange Akkulaufzeit, von der Smartphone-Nutzer nur träumen können“, sagt Ralf Trautmann vom Onlinemagazin teltarif.de.

Ein entscheidender Vorzug von einfachen Geräten mit Verzicht auf große Displays und leistungsstarke Prozessoren, ist die bedeutend längere Akkulaufzeit. Im Standbymodus können einige Einfach-Handys ohne stromfressende Funktionen sogar mehrere Wochen durchhalten. Besonders im Urlaub, wenn Reisende nur erreichbar sein möchten und unterwegs wenige Auflademöglichkeiten haben, können lange Akkulaufzeiten sinnvoll sein. Wer für den Urlaub nicht bloß ein extra Handy nutzt, sondern einen günstigeren Prepaid-Tarif für das Ausland benötigt, für den sind Dual-SIM-Geräte eine Überlegung wert. Auch diese Handys, die zwei SIM-Kartensteckplätze haben, gibt es für kleines Geld. „Nutzer bleiben mit einem Dual-SIM-Handy auch auf ihrer eigentlichen Handynummer weiter erreichbar und können einen zusätzlichen Prepaid-Tarif mit preiswerten Roaming-Gebühren nutzen“, sagt Trautmann.

Viele Geräte sind bereits ab unter 20 Euro zu haben und bieten je nach Ausführung eine Besonderheit. Radiofunktion und MP3-Player sind in manchen preiswerten Handys verbaut. „Selbst Outdoor-taugliche Einfach-Handys gibt es schon für knapp 30 Euro. Für die Bergtour oder am Strand sind sie genau das richtige, weil diese Geräte gegen Staub und Wasserspritzer geschützt sind“, sagt Trautmann.

Eine ausführliche Übersicht mit Einfach-Handys finden Sie hier: www.teltarif.de/einfach-handy-urlaub<<

Über Oliver Springer 350 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*