Unser Eindruck vom Silk Browser für Kindle Fire Tablets

Der Amazon Kindle Fire HD 7 (unser zum Testen verwendetes Gerät) und alle weiteren Kindle-Modelle werden mit vorinstalliertem Silk Browser ausgeliefert. Im Gegensatz zu anderen weitverbreiteten Browsern auf dem Markt setzt Silk auf die Cloud.

Die Amazon Web Services (AWS) Cloud berechnet den Seitenaufbau der besuchten Webseiten und reduziert durch diesen Schritt die Ladezeit enorm. Da sich der Browser auch auf der Serverfarm Amazon Elastic Compute Cloud (Amazon EC2) befindet, die eine sehr gute Internet-Backbone-Anbindung aufweist, ergeben sich zeitliche Vorteile für die Anwender.
Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)
Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)
Die Komponenten einer Webseite werden gleichzeitig geladen und durch die Auslagerung rechenintensiver Aufgaben in die Cloud wird der Akku des Tablets geschont. Auf oft besuchte Webseiten ist ein schnellerer Zugriff möglich, da sie quasi als Favoriten direkt unter dem Eingabefeld des Browsers gespeichert werden.
Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)
Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)

Das Surfen mit dem Silk Browser gestaltet sich angenehm und die Webseiten werden tatsächlich sehr flott bisweilen ohne Verzögerung geladen. Jedoch stellten wir beim Besuch der Wissensdatenbank www.wikipedia.de lange Wartezeiten fest, wenn wir dort eine Suche starteten. Der Besuch des Videoportals YouTube ergab nur kleinere Probleme, auch wenn der Browser manchmal abstürzte und sich weigerte (aus unbekannten Gründen) ein Video abzuspielen.

Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)
Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)

Wir konnten mitunter ein Einfrieren feststellen, wenn wir ein YouTube-Video aufgerufen hatten, was dazu führte, dass Silk beendet wurde. Das Browser-Symbol war auch mal verschwunden und erschien erst wieder, nachdem wir einmal auf das „Home“-Symbol des Kindle Fire tippten. Die Standard-Features wie Tabbed Browsing und das Anlegen von Favoriten wurden im Silk Browser ansprechend umgesetzt.

Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)
Silk Browser für Kindle Fire Tablets (Screenshot)

Gut gelungen ist die Integration einer Leseansicht, mit der sich auf vielen Seiten die Artikel in eine gut lesbare Ansicht bringen lassen. Der Silk Browser ist schnell und ausreichend komfortabel zu bedienen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*