Videos auf Kindle Fire HD/HDX

Amazon bietet mit seinen Tablets der Marke Kindle Fire Geräte, die sich sehr gut zum Anschauen von Videos eignen. Besonders komfortabel kann die zum Konzern gehörende Onlinevideothek LOVEFiLM auf den aktuellen Kindle Fire Tablets genutzt werden.

Eine offizielle YouTube-App ist im App-Shop von Amazon dagegen nicht zu finden, doch der Silk Browser ermöglicht eine hinreichend komfortable Nutzung der für mobile Endgeräte optimierten YouTube-Website. Generell gefällt uns das Anschauen von Videos auf Kindle Fire Tablets sehr gut.

Der neue Kindle Fire HDX | Bild: Amazon.de
Der neue Kindle Fire HDX | Bild: Amazon.de

Die Hardware überzeugt

Falls es mal zu Rucklern kommt, liegt das sicher nicht an der Hardware, sondern an der Internetverbindung oder der betreffenden Website. Bei unserer bisherigen Videonutzung des neuen Kindle Fire HD und des Kindle Fire HDX erfolgte die Wiedergabe schön flüssig und in guter Qualität.

Für die Inhalte der zu Amazon gehörenden Onlinevideothek LOVEFiLM besitzen die Kindle Fire Tablets einen gut bedienbaren integrierten Videoplayer. Möchte man an eine spätere Stelle eines Videos springen, tippt man einfach die betreffende Stelle auf der Fortschrittsleiste an. Gleich darauf wird das Abspielen an der betreffenden Stelle fortgesetzt. Man brauch allerdings etwas Fingerspitzengefühl, um eine bestimmte Stelle zu treffen.

Dieser Videoplayer für LOVEFiLM wird direkt über die zentrale Naviationsleiste am oberen Bildschirmrand aufgerufen. Um sich Videos anschauen zu können, wird ein Abo benötigt. Die ersten 30 Tage über kann LOVEFiLM kostenlos genutzt werden, oft gibt es auch Promo-Codes, mit denen man den Video-on-Demand-Dienst 60 Tage lang gratis testen kann.

Gut für Filme, Serien, Dokus

Möchte man nicht zusätzlich DVDs oder Blu-rays bei LOVEFiLM ausleihen, wählt man die rein digitale Flatrate, die im Anschluss an die kostenlose Probezeit 6,99 Euro im Monat kostet (Stand Januar 2014). Für den neuen Kindle Fire HD – aber noch nicht für die HDX-Version – ist seit Ende Dezember auch eine App der Onlinevideothek Watchever erhältlich. Beide Dienste sind unserer Meinung nach empfehlenswert.

Für gute Bildqualität sollte ein Internetzugang mit mindestens 6 Megabit Bandbreite vorhanden sein. Je geringer die Bandbreite desto, eher kann es zu unliebsamen Verzögerungen bei der Video- und Musikwiedergabe kommen.

Wer noch keinen Kindle Fire besitzt, aber schon weiß, dass er oft darauf Filme, Serien, Dokus etc. sehen möchte, sollte zu einem Kindle Fire HDX greifen. Die Bildqualität des billigeren Kindle Fire HD ist zwar gut, aber die höhere Auflösung der HDX-Modelle macht sich bei der Nutzung von Onlinevideotheken positiv bemerkbar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*