maxdome auf Smart TVs von Grundig

Besitzer zahlreicher Grundig-Fernseher können ab sofort die Onlinevideothek maxdome nutzen. Video-on-Demand ist zwar auf verschiedenen Endgeräten interessant, aber ganze Spielfilme und TV-Serien guckt man doch am liebsten bequem vom Sofa aus auf dem großen Bildschirm im Wohnzimmer! 

Seit dieser Woche ist maxdome auch auf Smart TVs von Grundig zugänglich, allerdings längst nicht auf allen. Neben vielen Grundig Smart TVs mit Baujahr 2013, sind nur wenige Smart TVs aus 2012 für maxdome geeignet. Noch ältere Grundig Smart TVs werden derzeit gar nicht berücksichtigt. Auf der Website von maxdome gibt es eine Liste der unterstützten Grundig Smart TVs. Wer keinen passenden Smart TV hat, kann maxdome allerdings auf anderem Wege auf seinen Fernseher holen, beispielsweise via Spielkonsole oder Blu-ray-Player. Einen neuen Fernseher muss man sich nur für die Nutzung der maxdome App jedenfalls nicht kaufen.

In der Pressemitteilung von maxdome heißt es zur Nutzung der Onlinevideothek mit Fernsehern von Grundig:

>>Ab sofort bieten die internetfähigen Fernseher der zweiten TV-Generation von Grundig den Zugang zu Deutschlands größter Online-Videothek maxdome. So können Nutzer attraktive Film- und Serienhighlights von maxdome direkt am Fernsehgerät ansehen. Bei maxdome stehen aktuell mehr als 50.000 Inhalte zur Auswahl. Neben einem breiten Spielfilm- und Serienangebot finden Kunden auch Magazine, Shows, Dokumentationen, Musik- und Kindersendungen im Sortiment. Viele Titel stehen in hochauflösender HD-Qualität zur Verfügung.

Die neue TV-Range von Grundig (siehe Erläuterung) umfasst über 40 smarte Fernsehgeräte, mit denen die Nutzer direkt auf die umfangreiche maxdome-Mediathek zugreifen können. Zu diesem Zweck stellen die Grundig Fernseher über die maxdome-App eine direkte Internetverbindung zur Online-Videothek her – kabellos mit WLAN oder über ein Netzwerkkabel. Besitzer eines internetfähigen Vorjahresmodells mit Smart-TV 2.0 von Grundig können das maxdome-Angebot ebenfalls nutzen. Hierfür wird die aktuelle Firmware benötigt, welche die Anwender direkt über den Netzwerkanschluss des Fernsehers laden oder über einen USB-Stick einspielen können. Nach der Installation steht die maxdome-Applikation zur Verfügung.

Nach einer kostenlosen Registrierung auf www.maxdome.de erhält der Nutzer über den Fernseher unmittelbaren Zugriff auf die Inhalte Deutschlands größter Onlinevideothek. Dabei hat er die Möglichkeit, über verschiedene Vorschlagslisten und Filterfunktionen schnell und intuitiv zu den gewünschten Inhalten zu gelangen, die er direkt aussuchen und abspielen kann. Alternativ kann der Nutzer auch über die integrierte Suche auf das Portfolio zugreifen oder auch ein Video im Webshop aussuchen, es auf seinen persönlichen Merkzettel legen und dieses dann auf dem TV-Gerät direkt abrufen.

Andreas Heyden, Geschäftsführer bei maxdome: „Die Zugriffe auf unser Angebot über Smart TVs sind deutlich gestiegen und durch unsere Partnerschaften mit allen namhaften Geräteherstellern bauen wir die technische Reichweite sukzessive weiter aus. Ab sofort kommen damit auch Besitzer eines internetfähigen Grundig Fernsehers in den Genuss, im Wohnzimmer direkt von der Couch aus auf maxdome zu zugreifen.“<<

Über Oliver Springer 350 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

1 Kommentar

  1. ich bekomme keine nachicht,obwohl ich maxdom angemeldet habe
    ich gucke laufend in mein hotmail rein,ist aber nix da,wegen der freischaltung

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*