Testbericht Tango Messenger

Der Tango Messenger zählt mit über 50 Millionen Installationen auf Smartphones und Tablets zu den beliebtesten Messenger-Programmen für das mobile Betriebssystem Android OS. Wir haben die Android-Version getestet, aber für iOS-Geräte, Windows-PCs sowie Smartphones mit Windows Phone (derzeit anscheinend nur bis Version 7.5) gibt es ebenfalls Versionen des Programms.

Wir haben lange überlegt, ob wir Tango wirklich testen sollen, da die Android-App umfassende Berechtigungen erfordert. Guckt Euch vor der Installation gut an, ob Ihr damit einverstanden seid! (Das gilt natürlich für jede App, die Ihr installiert.) Der Test erfolgte schließlich doch und zwar auf dem Tablet Pocketbook SurfPad 2. Im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Apps funktioniert der Tango Messenger auch auf reinen WLAN-Tablets. Letzteres ist ein Pluspunkt.

 

Screenshot: Tango Messenger - Chat
Screenshot: Tango Messenger – Chat

Benutzeroberfläche und Bedienung
Die Benutzeroberfläche von Tango wurde grafisch wenig aufwändig, aber doch modern gestaltet und auf die Kommunikation per Sprache, Text und Video ausgerichtet. In unserem Test haben wir nur die Textfunktion genutzt, weil es uns vor allem um SMS-Alternativen geht. Eine Sprach- und Videofunktion mit dabeizuhaben, ist grundsätzlich natürlich eine gute Sache.

Die obere Leiste der App zeigt die Punkte „Freunde“, „Anrufprotokoll“, „Chat“, „Einladen“ und „Shop“. In der Mitte befindet sich das Chatfenster, wo das Onlinegespräch angezeigt wird und direkt darunter sind die Punkte „Neue Nachricht“ und „Galerie“ zu sehen.

Chatten mit Tango
Ein Chat in Tango wird eröffnet, indem der Name eines Kontaktes unter „Freunde“ oder direkt der Punkt „Chat“ angeklickt wird. Nach dem Klick wird in der unteren Leiste die Nachricht eingetragen und dann gesendet.

Screenshot: Tango Messenger - Smileys
Screenshot: Tango Messenger – Smileys

Die obere Leiste der Benutzeroberfläche zeigt im Chat einen Zauberstab und einen Würfel an. Der Zauberstab zeigt nach einem Klick animierte Grafiken an, die zum Gesprächspartner gesendet werden können. Wir haben sie mit Erfolg getestet. Die Würfel öffnen Spiele, welche man mit seinem Chatpartner spielen kann. Bei Bedarf können Bilder aus der Galerie gepostet werden, die der Chat-Partner dann herunterladen kann.

Fazit zum Test der Tango Messengers
Die Messenger App Tango hat uns zwar recht gut gefallen, aber die zahlreichen Berechtigungen sind uns etwas unheimlich. Fairerweise ist zu bedenken, dass zusätzliche Funktionen oft zusätzliche Berechtigungen erfordern. Sucht Ihr vor allem eine SMS-Alternative, könnt Ihr auf Spezialfunktionen verzichten. Andererseits sind es solche Zusatzfunktionen, die Instant Messaging nicht nur zu einer günstigen, sondern auch zu einer spannenden Alternative zu Handy-Kurznachrichten machen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*