Multi-Messenger IM+ im Test

>Den Namen IM+ hat sicher fast jeder schon mal gesehen, der auf der Suche nach Multi-Messengern für Smartphones ist. Es gibt diese App nicht nur für Android OS, aber diese Version haben wir getestet.

Bei der kostenlosen Messenger-App IM+ fiel uns im Google Play Store zuerst die hohe Zahl guter Bewertungen auf. IM+ benötigt recht viele Berechtigungen, was bei Messenging Apps dieser Art allerdings auch für einige wichtige Funktionen erforderlich ist. Der Entwickler der Messenger-App ist das Stuttgarter Unternehmen Shape, welches im Jahr 2002 gegründet wurde. Neben IM+ umfasst das Softwareangebot der Firma noch weitere Apps wie zum Beispiel den Business Card Reader.

Benutzeroberfläche und Bedienung
Die Benutzeroberfläche der Android-Version von IM+ wurde schlicht gestaltet, Farben wurden sehr sparsam verwendet, wobei die Hauptfarbe Schwarz ist. Hintergründe sind meist weiß. Das verleiht IM+ einen angenehm professionellen Look.

Screenshot: Multi-Messenger IM+ - Start
Screenshot: Multi-Messenger IM+ – Start

Die obere Menüleiste teilt sich in die Punkte „Kontakte“, „Chats“ und „Accounts“ auf. Die einzelnen Punkte können mit einer Wisch-Bewegung einfach aufgerufen werden. Ein Klick auf Accounts listet alle Benutzerkonten auf, die man selbst mit dem Multi-Messenger IM+ verbunden hat. Unterstützt werden laut Anbieter zum Beispiel AIM (AOL), Facebook, Skype, Yahoo, ICQ, Beep, MeinVZ, MSN, VKontakte und Jabber. Es kann natürlich immer mal, sein, dass ein Dienst etwas ändert und ein Multi-Messenger dann erst einmal nicht mehr mit dem betreffenden Dienst funktioniert.

Screenshot: Multi-Messenger IM+ - Chatverlauf
Screenshot: Multi-Messenger IM+ – Chatverlauf

Entsprechende Kommentare von Usern sollten einen deshalb nicht verunsichern, besser man probiert selbst aus, was derzeit tatsächlich funktioniert. Wir entschieden uns beim Test von IM+ für den AOL-Chat-Service AIM und konnten nach dem Login mit dem Chat beginnen.

Der Punkt „Chats“ listet in IM+ alle Gespräche nach Namen sortiert auf. Die eigenen Texte werden in grüner Schriftfarbe dargestellt, während die Eingaben des Gesprächspartners in blauer Schriftfarbe erscheinen. Bei Bedarf können mit IM+ Smileys gesendet werden.

Screenshot: Multi-Messenger IM+ - AIM Smilies
Screenshot: Multi-Messenger IM+ – AIM Smilies

Über den Home-Button öffnen sich die Optionen „Datei anhängen“, „Vorlagen“, „Schließen“, „Verlauf“, „Kontakt Info“ und „Kürzel erstellen“. Wenn der Punkt „Datei anhängen“ gewählt wird, kann man Fotos oder Dateien senden oder direkt ein Bild aufnehmen, welches dann beim Gesprächspartner erscheint. Letzteres ist eine nützliche Funktion, um aus dem Stand heraus etwas zu zeigen.

Die Option „Vorlagen“ zeigt rund 20 Textvorlagen, die auf Wunsch mit eigenen Texten ergänzt werden können. Die Textvorlagen dienen der Zeitersparnis während eines Chats. Ob man das braucht, ist eine andere Frage. Unter „Verlauf“ wird das gesamte Gespräch angezeigt. Der Verlauf kann exportiert oder gelöscht werden, und unter „Kontakt Info“ werden Informationen zum Gesprächspartner angezeigt. Der ausgewählte Kontakt kann blockiert, umbenannt und entfernt werden – und natürlich lässt sich überhaupt erst einmal ein Chat mit dem jeweiligen Kontakt anfangen.

Screenshot: Multi-Messenger IM+ - Textvorlagen
Screenshot: Multi-Messenger IM+ – Textvorlagen

Gleich unter „Chats“ findet man nach einem Druck auf den Home-Button die Möglichkeit, alle Dialoge zu schließen, Chats zu exportieren, den Punkt Einstellungen, „Über“ und „Beenden“. Die Einstellungen bieten zahlreiche Optionen, mit denen man die Benutzeroberfläche seinen Vorstellungen entsprechend anpassen kann. Es gibt unter Accounts sogar einen Punkt „Schlafmodus“, bei dem Zeiträume angegeben werden können, in denen man nicht über neue Nachrichten informiert werden möchte. Praktisch! Der eigene Status ist über „Kontakte“ und den Unterpunkt „Mein Status“ erreichbar, wo einem unterschiedliche Optionen geboten werden.

Screenshot: Multi-Messenger IM+ - Statuseinstellung
Screenshot: Multi-Messenger IM+ – Statuseinstellung

Fazit im Test der Android-Version von IM+
Der Multimessenger IM+ gefällt uns vor allem durch seine aufgeräumte Benutzeroberfläche und seine leicht verständliche Bedienung. Negativ fällt die Werbung auf, die am oberen Rand erscheint, weil man diese leicht versehentlich anklicken kann. Gut gefällt uns die Möglichkeit, jederzeit seine Accounts zu entfernen oder zu deaktivieren. Das sollten andere Entwickler ebenfalls in ihre Messenger-Apps einbauen!

Screenshot: Multi-Messenger IM+ - Einstellungen
Screenshot: Multi-Messenger IM+ – Einstellungen

Wir können IM+ nach unserem Test Usern empfehlen, die mit Menschen aus verschiedenen IP-Messenger-Diensten bzw. Social Networks kommunizieren wollen. Statt der werbefinazierten Version ist für Android auch eine Pro-Version von IM+ erhältlich, die zum Zeitpunkt unseres Tests bei Google Play für 3,99 Euro angeboten wurde.

1 Trackback / Pingback

  1. Instant Messaging: Was ist Usern wichtig? | SMS-Alternative.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*