Große Aufgaben brauchen einen Jahresplan

Hattest Du es zum Jahreswechsel verpasst, das Jahr 2008 zu planen? Meinst Du, Dich jetzt damit zu beschäftigen, würde Dich frustrieren, weil Du schon zwei Monate im Rückstand bist?

Selbst wenn! Pack es heute an, plane 2008 noch an diesem Wochenende! Lieber spät als nie das Jahr zu planen, lohnt sich, denn ohne Jahresplan ist es viel schwerer, große Projekte zu starten, die Dein Leben verändern. Dein Tagesplan reicht dafür nicht aus, denn große Projekte brauchen im Kalender mehr Platz als kleine Projekte.

So wichtig Dein Tagesplan ist – er ist eine kleine Planungseinheit, ein kleiner Plan. In kleine Pläne trägt man kleine Ziele, Aufgaben und Projekte ein. Zugegeben, auch die großen Projekte sollten in überschaubare Einzelschritte, wenn man so will in kleine Projekte, zerlegt werden. Die Perspektive, der Horizont, das Feeling sind bei der Tagesplanung ganz anders als bei der Aufstellung eines Jahresplans.

Für große Ziele, Aufgaben und Projekte muss ein großer Plan her: ein Jahresplan. Für besonders große Vorhaben wie langfristige Karriereziele ist eine weitere Stufe der (Lebens-) Planung erforderlich.

Dazu ein Beispiel am Thema Fremdsprachen lernen: Vor dem ersten Urlaub in einem fremden Land, dessen Sprache man noch gar nicht spricht, bietet der Jahresplan den passenden Planungshorizont, um sich über einen Zeitraum von mehreren Monaten mit der neuen Sprache ausreichend vertraut zu machen, um im Urlaub bei Speisekarten, Straßenschildern und im Supermarkt zurecht zu kommen.

Möchte man dagegen in dieses Land auswandern, wird ein Jahr nicht reichen, um sprachlich auf den Stand der Einheimischen zu kommen. Im ersten Jahr könnten jedoch die Grundkenntnisse erworben werden.

Damit im Tagesplan überhaupt Platz ist bzw. den großen Projekten gegenüber den Aufgaben des täglichen Lebens oft genug der Vorzug gegeben wird, braucht man die langfristige Perspektive. Diese Perspektive bietet der Jahresplan.

Die verbleibenden zehn Monate in 2008 bieten noch sehr viel Spielraum. Große Projekte lassen sich planen und anpacken. Warte nicht länger, wenn Du noch keinen Jahresplan aufgestellt hast!

Über Oliver Springer 349 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*