Mambo (Rezension)

In seinem Buch zeigt IT-Berater Hagen Graf, wie sich eine Website mit dem Open Source Content Management System (CMS) Mambo erstellen, verwalten und erweitern lässt. Und zwar Schritt für Schritt! Dies ist eine Anleitung, die Einsteiger an die Hand nimmt und dank der unzähligen Abbildungen sehr anschaulich ist. Das noch recht junge CMS Mambo ist zwar vergleichsweise leicht zu bedienen und übersichtlich in der Administration, doch die Vielzahl der Möglichkeiten hat dennoch schon so manchen Anfänger überfordert.

Schließlich ist ein Hauptargument allgemein für den Einsatz eines CMS, dass man damit auch ohne spezielle Webmaster-Kenntnisse eine professionelle Website pflegen kann. Mit dem Buch „Mambo“ lassen sich fast alle Aufgaben wie etwa Ändern der Menüstruktur, Verwaltung von Nutzern und Bannereinblendung auch von denjenigen bewältigen, die sich sonst eigentlich nur um die Inhalte kümmern. Damit richtet sich dieses Buch aus dem Verlag Addison-Wesley nicht nur an die IT-Verantwortlichen. Im Gegenteil!

Ein Lob gebührt dem Verlag für die gute Struktur dieses Titels, denn dadurch ist gezieltes Nachschlagen und schnelles Auffinden möglich. Die rund 240 Seiten lesen sich am besten, indem man parallel dazu alles am eigenen Computer bzw. auf dem eigenen Webspace nachvollzieht, denn „Mambo“ ist kein Lese-, sondern ein Arbeitsbuch.

FAZIT: Wer 24,95 € für das Buch und ein paar Nachmittage zum Ausprobieren investiert, hat am Ende nicht nur eine solide Website, sondern auch wertvolles Basiswissen zum Thema CMS erworben.

Über Oliver Springer 351 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*