MAGIX video deLuxe 2004 / 2005 (Rezension)

Die zahlreichen Auszeichnungen, die Magix für sein Programm „video deLuxe“ schon erhalten hat, kommen nicht von ungefähr. Mit jeder neuen Programmversion – wir haben für diesen Bericht „MAGIX video deLuxe 2004 / 2005“ probiert – wächst der Funktionsumfang, doch die Bedienung bleibt einfach.Das ist für ein Programm in dieser Klasse besonders wichtig, denn mit einem Preis von rund 60 € richtet sich diese Software in erster Linie an Anfänger bzw. Hobby-Filmer, nicht an Profis.

Andererseits kann „MAGIX video deLuxe 2004 / 2005“ so viel, dass es mit Programmen, die ein Vielfaches kosten, konkurrieren kann. Hier alle Features bloß aufzuzählen, würde schon den Rahmen sprengen, doch Surround-Sound, Unterstützung des 16:9-Formats, Einlesen von Digital-TV-Streams nach DVB-Standard, Bild-im-Bild-Effekte sowie Multi-Monitor-Support (um nur mal ein paar der Neuerungen zu nennen), machen „MAGIX video deLuxe 2004 / 2005“ zu einem starken Werkzeug, das die meisten Anwender nie ausreizen werden.

Wenn Ihr doch mehr benötigt, schaut Euch die PLUS-Version an. Als „MAGIX video deLuxe 2004 / 2005 PLUS“ beträgt die unverbindliche Preisempfehlung zwar schon rund 100 €, doch kommt das Programm der Profi-Klasse auch einen weiteren großen Schritt näher: Statt 16 stehen 32 Audiospuren zur Verfügung, 1.000 zusätzliche Effekte, 7 weitere „Movie Show Styles“, individuelle Effekt-Automationen, BPM-Erkennung für Videos mit rhythmischen Schnitten (sinnvoll für Musik-Videos), automatisches Entfernen von Werbeblöcken aus TV-Aufnahmen, „MAGIX Druck Center 3.5“ für Hüllen und Etiketten, 1 Nachvertonungs-CD-ROM mit 300 lizentfreien Sounds, „MAGIX Media Manager GOLD“…das und einiges mehr rechtfertigen den deutlichen Aufpreis.

Mit einem durchschnittlichen halbwegs aktuellen PC-System sollte die Software flüssig laufen, besonders hohe Anforderungen an die Hardware stellt „MAGIX video deLuxe 2004 / 2005“ nicht, was ein weiteres Argument für Heimanwender ist.

FAZIT: Ganz ohne Einarbeitungszeit kommt Ihr bei einem so vielfältigen Programm nicht aus, doch zum einen liegt der Packung ein 130 Seiten umfassendes Handbuch bei, zum anderen geben Euch die Demo-Filme einen guten ersten Eindruck von den wichtigsten Funktionen. Sucht Ihr ein leicht zu erlernendes Video-Bearbeitungs-Programm mit großem Funktionsumfang, das vergleichsweise wenig kostet, solltet Ihr „MAGIX video deLuxe 2004 / 2005“ auf jeden Fall in Eure Überlegungen einbeziehen.

Über Oliver Springer 353 Artikel
Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik … Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu.

*