Dem Leben Richtung geben (Rezension)

„Dieses Buch hat mein Leben verändert.“ Das klingt so abgedroschen! Und letztlich stimmt es auch nicht, denn schließlich bin ich es doch gewesen, der seinem Leben eine neue Richtung gegeben hat. Aber es war genau das richtige Buch zur richtigen Zeit, ein Buch das mir die richtigen Fragen gestellt, mich zum Nachdenken gebracht und mir damit sehr geholfen hat, mein (neues) Ziel zu finden.

„Dem Leben Richtung geben“ wirkt sehr allgemein, doch es geht sehr konkret zur Sache: Entsprechend seinem Untertitel „In drei Schritten zu einer selbtbestimmten Zukunft“ gliedert es sich in die Bereiche „Potenzial entdecken“, „Richtung geben“ sowie „Offensiv umsetzen“, ergänzt um die umfangreiche Einleitung „Das Leben im Hamsterrad“ und den Abschluß „Die Gelassenheit genießen“.

Keine leichte Lektüre? Ja und nein. Ja, weil es ein Arbeitsbuch ist, bei dem alle paar Seiten Fragen und Aufgaben gestellt werden. Nein, weil das Autorenteam Jörg W. Knoblauch, Johannes Hüger und Marcus Mockler es in einem leichtfüßigen, unaufdringlichen, anregenden Stil gehalten haben, der auch einfach Lust macht, immer noch eine Seite weiter zu lesen.

Das hervorragende Layout und die sympathischen Illustrationen von Werner Tiki Küstenmacher tun ein übriges. Ich geb’s auch zu: Die Tiki-Zeichnungen haben bei mir den Ausschlag für den „Erst-Kontakt“ gegeben, in der Buchhandlung einfach mal zuzugreifen und darin zu blättern.

Auch inhaltlich hebt sich „Dem Leben Richtung geben“ von dem fast schon einschüchternden Titel-Angebot im Bereich Zeit- und Selbstmanagement ab: Einerseits verlangt dieses Buch eine Menge Mitarbeit des Lesers, denn sein eigenes Leben tatsächlich in eine neue Richtung zu lenken, ist eine private Revolution. Nicht weniger! Andererseits packen einen die Autoren nicht so hart an, wie in zu vielen anderen „Arbeitsbücher“, bei denen der Leser sehr schnell überfordert wird. Denn was hilft es einem Menschen, wenn er zwar erfährt, wie er sein Leben zwar theoretisch perfekt gestalten könnte, ihn das aber völlig überfordert oder so einschüchtert, daß er lieber so weiter macht wie bisher.

„Dem Leben Richtung geben“ ermuntert durchaus dazu, sich große Ziele zu setzen, hält die Aufgaben aber jeweils in einem Rahmen, den ein normaler Mensch auch auszufüllen in der Lage ist. Lieber eine Nummer kleiner planen, dafür aber auch erfolgreich damit sein, diese Idee ist ganz wesentlich.

Überhaupt verfolgt „Dem Leben Richtung geben“ einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem die Karriere nicht alles, sondern nur ein Bestandteil eines erfüllten, ausgeglichenen Lebens ist. Zielgruppe sind damit auch nicht Manager, die wissen wollen, wie sie die nächsten Stufen auf ihrer Karriereleiter schneller hinaufklettern können, sondern alle Menschen, die ihr Leben verändern möchten, vielleicht, weil sie gerade in einer Krise stecken oder einfach ein gewisses Gefühl der Unzufriedenheit verspüren.

Ihr braucht allerdings nicht erst ein dickes Problem, damit sich die Lektüre lohnt. Auf die Grundfragen des Lebens, insbesondere darauf, was man mit seinem eigenen Leben anfangen möchte, egal in welchem Alter!, sollte jeder ein paar Antworten haben. „Dem Leben Richtung geben“ hilft bei der Suche.

Über Oliver Springer 351 Artikel

Seit 2008 bin ich im Hauptberuf Blogger und schreibe für eigene Projekte und im Auftrag zu einer Reihe von Themen, darunter Kaffee, Internet, Mobilfunk, Festnetz, Video-on-Demand, Selbstmanagement und Musik …

Zuvor hatte ich 14 Jahre lang als Moderator und Redakteur für den Radiosender JAM FM gearbeitet, wo ich später auch den Internetauftritt betreute. Mit einem meiner Radiokollegen gründete ich bereits 2002 die Urban Music Website rap2soul.de.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tipps, um gute Vorsätze einzuhalten | Gute Vorsätze verwirklichen | billigberaten.biz
  2. Buch: Das 80/20-Prinzip - Mehr Erfolg mit weniger Aufwand (Rezension) | billigberaten.biz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*